Arbeitsstunden 09:00 - 17:00
Deutschland:
Deutschland Gebührenfrei:

Der Penis: Schwellkörpertraining via Vakuumpumpe bei drohender Impotenz!

Während viele Frauen es gerne zugeben und offensichtlich mit ihrem Äußeren oftmals unzufrieden sind und dabei recht hart mit sich ins Gericht gehen, haben Männer eher selten diese Anwandlungen. Doch auch Männer finden an sich noch körperliche Merkmale, welche sie zu ändern wünschten. Bauchansatz und Glatzenbildung sind mit Sicherheit die heiß diskutiertesten Klagen der Männerwelt. Ganz anders sieht es da schon bei dem sensibelsten Körperteil aus: Dem Penis!

Dass die heimliche Sorge der Männer um das Sensibelchen wirklich groß ist, lässt sich eindeutig daran erkennen, dass in den Suchmaschinen vorrangig nach Begriffen wie Penisverlängerung und Penistraining gesucht wird. Es gibt sie auch hier, die kritischen Stimmen, die manuelle Penisvergrößerungen als Bauernfang bezeichnen. 

Verwandter Artikel: Cialis online kaufen ohne Rezept – günstig und original, 5mg und 20mg!

Diese Aussagen sind jedoch schlichtweg falsch, denn es haben sich durchaus Möglichkeiten durchgesetzt, die erfolgversprechend sind. Eine davon ist die Vakuumpumpe.

Die Vakuumpumpe als Instrument zur Erhaltung der Potenz

Die Unfähigkeit zur Versteifung oder auch schon keine dauerhafte Versteifung des Penis zu erreichen, wird im Fachjargon als erektile Dysfunktion (Impotenz) bezeichnet. Wird der Geschlechtsverkehr dadurch unmöglich, ist es eine Krankheit. Alternativ zu starken Medikamenten oder ungewollter Abstinenz kann der Einsatz einer Vakuumpumpe oftmals Abhilfe schaffen und zur Behandlung einer Erektionsstörung erfolgreich genutzt werden.

Die Anwendung ist so einfach wie genial: Der Zylinder wird kurzerhand über den Penis gestülpt und sodann ein Vakuum erzeugt. Das veranlasst die Schwellkörper sich zu dehnen und Blut kann in den Penis strömen. Der Penis versteift sich. Zur Verhinderung, dass das Blut direkt wieder abfließt, wird zur Sicherung ein Gummiring an der Penisbasis fixiert.

Schwellkörpertraining mit einer Vakuumpumpe – macht das eigentlich Sinn?

Die Vakuumpumpe genießt den größten Bekanntheitsgrad beim Schwellkörper trainieren. Der Effekt ist leider nur von vorübergehender Dauer, was bedeutet, dass die Vakuumpumpe immer erst vor dem Sex bemüht werden muss, damit sich eine annehmbare Wirkung einstellt.

Verwandter Artikel: Kaufen Sie rezeptfrei cialis Generika ohne Kreditkarte in unserer Online Apotheke!

Etwas nachteilig dürfte es vielleicht sein, dass der im Hohlkörper erzeugte Unterdruck, der auf den Penis wirkt, keinen kontinuierlichen Zug ausführt und dadurch die Erwartung der Penisvergrößerung mit Sicherheit nicht erfüllt wird. Zudem ist die Pumpe ein, mal etwas vorsichtig formuliert, klobiges Gerät, welches nicht für mehrere Stunden getragen werden kann und somit als Dauertrainingsgerät als eher unpraktisch ausscheidet.

Kann eine Vakuumpumpe Schaden anrichten oder ist sie generell gefährlich?

Der Einsatz einer Vakuumpumpe als Hilfestellung zum Schwellkörpertraining ist im Großen und Ganzen nicht schädlich, sofern die Signale des Körpers während der Anwendung wahrgenommen werden. Fühlt sich etwas unangenehm an oder bereitet der Gebrauch regelrecht Schmerzen, sollte das Training unbedingt beendet werden. Denn gefährlich wird es mitunter dann, wenn Mann den Gebrauch der Vakuumpumpe unsachgemäß durchführt und es mit der Anwendungsdauer übertreibt.

Unser Fazit zum Einsatz einer Vakuumpumpe bei Impotenz und Erektionsschwächen im Penis

Die Penispumpe erfüllt ihren Zweck voll und ganz. So treten bei der Anwendung direkt sichtbare Ergebnisse ein und der Penis bleibt einige Zeit augenscheinlich vergrößert. Zudem lassen sich Auswirkungen auf die Erektionshärte und die Libido spürbar erkennen.

Wir sehen die Vakuumpumpe als beste Möglichkeit, den Penis auf die Schnelle und temporär zu vergrößern und ihn für einen Moment lang eindrucksvoll erscheinen zu lassen. Als Gespann mit einem Penisring wird die Vakuumpumpe zu einer echten Erektionshilfe.



Wir verwenden Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern. Beim Browsen auf dieser Webseite bestätigen Sie, die Cookies zu verwenden.

Verstanden!